Im Garten entspannen und erholen

In der freien Natur (Garten) ist es immer noch am schönsten!Blumen und Sträucher wachsen zu cherry-1004631_640sehen und ihre Blüten zu betrachten, macht glücklich.Gemüse und Obst ernten ebenso. Im eigenen kleinen Reich, auf seinem eigenen Grundstück, erst recht. Seine Kreativität ausleben und danach die Seele baumeln lassen, das macht glücklich. Vor allem und besonders an der frischen Luft ist das der Fall. Kein Wunder also, dass Gärtnern wieder voll im Trend liegt.Das sind gute Gründe, sich dem noch vor kurzem als spießigg geltenden Hobby zuzuwenden.Beim Bepflanzen des Gartens mit Pflanzen für den täglichen Gebrauch, ist es egal, wie groß die heimische Grünfläche ist: selbst der kleinste Fleck lässt sich für dieses Hobby nutzen.

Nutzpflanzen für den Alltag

Blumen, Obst, Gemüse, Bäume – alles kann den eigenen Garten verschönern. Durch diese Nutzpflanzen sieht es dann nicht nur besonders gut aus, sondern trägt nebenbei auch einen Teil zur gesunden Ernährung bei.Ungewöhnliche Gefäße, wie etwa Zinntöpfe als Blumenvasen oder alte ausgediente besser als Pflanztröge für kleine Büsche, machen auch kleinste Beete zu einem wunderbaren Blickfang.

Read More

Viel verwendete Kalkdünger gibt es in verschiedenen Formen

Kalkdünger ist meistens eine Erdmischung aus Ton, Sand und mindestens der Hälfte ireland-386858_640kohlesaurem Kalk. Diesen benutzt man gerne für leichte Böden, weil er mild wirkt und seinen Kalk langsam freigibt.In kohlesauren Magnesiumskalk ist das wichtige Spurenelement Magnesium enthalten. Branntkalk eignet sich hauptsächlich für schwere Böden, denn der gebrannte Kalkstein saugt das Wasser auf.Kalksteinmehl besteht aus gemahlenen Kalkbruch und kann für leichte bis mittelschwere Böden eingesetzt werden. Absolutes Spitzenprodukt ist der Korallenkalk. Er enthält 80 % kohlesauren Kalk, etwa 10 % Magnesium und eine ganze Anzahl von Spurenelementen.

Torf

Dieser wird oft als Allheilmittel für alle möglichen Arten von Bodenschäden angepriesen. Stimmt etwas mit dem Boden nicht, kommt Torf darauf. Das beruhigt das Gewissen und sieht obendrein noch so schön ordentlich aus.Die wichtigste Funktion des Torfes liegt in seiner Fähigkeit, viel Wasser speichern zu können, wodurch bei allen möglichen Böden der Luft- und Wasserhaushalt günstig beeinflusst wird.

Read More

Ein schöner Blickfang, Alpenrosen

Alpenrosen, auch Azaleen genannt, gehören botanisch gesehen zur Gattung Rhododendron. Sie ciliated-alpenrose-175320_640unterscheiden sich von den echten Rhododendron hauptsächlich dadurch, dass die meisten von ihnen im Gegensatz zu den immergrünen Rhododendren im Herbst ihr Laub abwerfen.Allerdings ist es ohnehin nicht der attraktivste Teil der Azaleen. Sie entwickeln ziemlich kleine, einförmige, weiß-blau grüne Blättchen, die den kleinwüchsigen und oft feingliedrigen Strauch nicht allzu füllig erscheinen lassen.

Doch dieses unscheinbare Grün wird durch den Blütenreichtum mehr als ausgeglichen. Azaleen bilden keine Blütentrauben, sondern einzelne Blüten, die jeweils am Ende eines Kurztriebes stehen.Und zwar so viele, dass das Laub völlig verdeckt wird. Azaleen wirken dann wie riesige farbige Kugeln, die sich ebenso für Gruppen- wie für Einelpflanzungen eignen.

Read More

Ziergräser und Farne

Gräser gehören mitunter zu den anpassungsfähigsten und widerstandsfähigsten Pflanzen. Immer ornamental-grasses-209585_640wenn es darum geht, Ödland zu erobern, treten Gräser als geeignete Pflanzen auf. Das Gräser auch schön sein können und ihren eigenen Reiz im Garten entfalten, ist kaum bekannt.Kaum einem Gärtner käme es in den Sinn, Gräser einfach in seinem Garten umzupflanzen. Eine bunte Blumenwiese ist so ziemlich das letzte, was ein Hobbygärtner in seinem gepflegten Garten umsiedeln möchte.Mitunter haben Gräser ja bewiesen, dass sie schnell wachsen können und sich nicht mehr so leicht verdrängen lassen, sondern eher andere Pflanzen verdrängen.

Allerdings mit Gräsern aus der Gärtnerei kann man ruhig den Versuch wagen, denn einige von denen sind von atemberaubender Schönheit.Es gibt mehrere urwüchsige Gräser, die dafür geeignet sind, als Solitärgruppe aus dem Rasen herauszuragen. Es wird ungeheuer reizvoll, wenn man sie so einsetzt, dass der Blick sie sofort als Ganzes erfassen kann. Eine faszinierende Pflanze ist zum Beispiel das hohe Pampasgras mit seinen dicken weißen, federartigen Puschen, die in der Sonne aufleuchten. Besonders dekorativ können Gräser in Verbindung mit Wasser eingesetzt werden.

Read More

Gestalten mit festen Gartenelementen

Wer ausreichend Platz zur Verfügung hat, der gestaltet seinen Garten gerne mit einem disused-potting-shed-727173_640sogenannten Gartenhaus. Hier macht es oft Sinn, dieses zu begrünen. Das ist allerdings nicht immer und überall vorteilhaft.Je ausgefallener und ästhetischer das Design eines Gartenhaus ist, umso weniger sollte es begrünt werden, es wirkt nämlich für sich allein.Reine Zweckbauten dagegen können durch eine angemessene Bepflanzung in ihrer Wirkung verschönert werden und durch ein grünes Kleid mit dem übrigen Garten zu einer Einheit verschmelzen.

Einfache Gerätehütten aus wartungsfreiem Stahl lassen sich schnell und schön unter einem Knöterich verbergen, und vom Sommer bis weit in den Herbst hinein ist der grüne Hügel mit duftigen weißen Blütenrispen überzogen.Besitzt die Konstruktion ein Stahldach, dann sollte es mit Maschendraht oder Holzleisten, die auf dem Dach angebracht werden, den Kletterpflanzen am Anfang etwas Hilfestellung bieten, damit die Triebe nicht abrutschen können.

Read More